Freitag, 23. Mai 2014

im Kloster

Als wir kürzlich am Rhein waren,
haben der Martin & ich auch ein altes Benediktinerinnenkloster entdeckt,
welches schon seit einigen Jahren leer steht & zunehmend verfällt.

Und da wir uns ja für alte Häuser unheimlich begeistern & 
nur ganz ganz schwer vorbeigehen können, haben wir einen Blick hineingewagt.
Natürlich ohne dafür Fenster & Türen einzutreten,
 sondern durch Nutzen gegebener Umstände... ;)




Das Kloster war so riesig - man hätte sich darin verlaufen können!




Es gab so viele erhaltenswerte Details & mir blutet das Herz, 
wenn ich sehe wie alles nach & nach verfällt...




Selbst historisch wertvolle Überbleibsel waren noch zu finden!


Ich finde es traurig, dass es so viele alte Gebäude gibt,
die nicht mehr bewirtschaftet werden & im Laufe der Jahre einfach verschwinden.
So viel Geschichte, die mit ihnen verloren geht...

Zum Glück hatte ich auch diesmal wieder die Kamera dabei
 & bewahre so einen kleines Stück Klostergeschichte. :)
 

Kommentare:

  1. ... welch verwunschener Ort! muss toll gewesen sein, dort in alle Winkel zu gucken und zu fotografieren.

    AntwortenLöschen
  2. Die Fliesen - wie schön!
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön hast du die Stimmung des alten Klosters eingefangen. Wirklich schade, dass alles verfällt

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Bilder, die du eingefangen hast. Fühl mich gerade in eine andere Zeit versetzt.

    AntwortenLöschen
  5. ... und Du hast das Stück Geschichte mit wirklich tollen Fotos bewahrt - da fühlt man sich direkt mitgenommen : )

    AntwortenLöschen