Dienstag, 4. Dezember 2012

im Detail

So ungefähr einmal in der Woche muss ich mich auf den Weg machen 
& meinem Körper eine kleine Spaziergangsrunde gönnen.
Dann laufe ich oft meine altbewährte Route ab. 
An schönen Häusern vorbei, Richtung Schloß & dann durch den Wald.
Manchmal scheint alles wie immer, man kennt es ja schon.
Aber ab & zu sieht man plötzlich Dinge, die einem vorher nie aufgefallen sind.
Ein kleines Fenster, weiß, mit geschwungenen Elementen 
oder ein ganz bezaubernde Farbe, so leuchtend, aber trotzdem sanft.
Spuren im Wald, die die Stunde vorher noch nicht da waren oder der eine Baum da, 
mit dem dicken Stamm, der bestimmt schon 3644 Jahre an seinem Platz steht...





Und dann bring ich auch meistens etwas mit Heim.
Eine schöne Blume oder jetzt, im Winter, einen Ast, Tannengrün oder Beerenzweige.

Kommentare:

  1. Das hast Du schön geschrieben. Mir geht es auch oft so bei den Mopsspaziergängen. Tolle Bilder. Tolle Mitbringsel. Schön.

    AntwortenLöschen
  2. Schöööön...ich trage auch immer irgendetwas Heim!Liebe Grüße

    AntwortenLöschen